Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die ganze Spinatmasse darauf streichen - so, wie man einen Bisquittboden macht. Zwischendurch eventuell mit Wasser auffüllen.

Sehr gut ist die Kombination mit frischem Bärlauch, dann braucht man an den Spinat keinen Knoblauch geben. Bei dem Kreuzkümmel war ich am Anfang mehr als skeptisch, weil ich den eigentlich nicht so mag, aber am Ende habe ich ihn nicht mal herausgeschmeckt. Zu scharf gewürzt?

Gut gekühlt auf den Tisch bringen!! Vom Ergebnis war ich begeistert und meine "Halb-Enkeltochter" auch. Sobald er zu blühen anfängt, ist seine Zeit vorbei.