Unter 16 sind auch keine Tattoos möglich, danach mit einer Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten. Darüber hinaus kann ein Servitutsweg auch durch Ersitzung erworben werden, nämlich wenn der Weg gutgläubig über einen mindestens jährigen Zeitraum hindurch genutzt wird.

Die österreichische Rechtsordnung hat jedoch auch für den Fall, dass jemand kein Testament verfasst hat, Vorkehrungen getroffen. Nach Meinung des OGH Es ist auch möglich, mehrere Personen für jeweils verschiedene Bereiche zu bevollmächtigen zum Beispiel Person A für vermögensrechtliche Angelegenheiten, Person B zur Vertretung vor Ämtern und Behörden usw.

Die Dienstbarkeit muss aber so ausgeübt werden, dass dies für den Belasteten möglichst wenig beschwerlich ist. Besitzstörung liegt aber auch dann vor, wenn niemand konkret die Ein- und Ausfahrt benützen will, diese aber dennoch unberechtigt verparkt wurde.